Was ist eine Fahrradversicherung?

Fahrrad_versichernAllein in Deutschlang gibt es mittlerweile über 70 Millionen Fahrräder auf den Straßen. Diese haben im Durchschnitt einen Wert von rund 500 Euro, wodurch die Diebstahlrate in der heutigen Zeit recht hoch ist. Um das eigene Fahrrad vor einem Diebstahl zu schützen, schließt man eine Fahrradversicherung ab. Dadurch ist das Fahrrad zwar nicht vor dem Diebstahl selbst sicher, aber immerhin der Besitzer, der für den Verlust entschädigt wird. Die Entschädigungssumme hängt dabei hauptsächlich von der Art der Versicherung ab (Teil – oder Vollkaskoschutz). Der Versicherungspreis liegt je nach Wohnort und Höhe des Kaufpreises unterschiedlich hoch. Eine derartige Fahrradversicherung muss also nicht unbedingt viel kosten, um sein Fahrrad zu schützen.

Beispiel (z.B Arag): 1200 Euro –> zwischen 8 und 100 Euro

Zum kostenlosen Kostenrechner
Vor allem durch den steigenden Absatz von teuren Rennrädern, Mountain-Bikes und E-Bikes (Pedelecs) können sich Fahrradversicherungen für Privatpersonen auf jeden Fall lohnen. Um über die Absicherungen von jeglicher Art von Fahrräder aufzuklären und zu beraten, habe ich diese Seite ins Leben gerufen.

Anbieter, Tests und Vergleiche

Versicherungen für Mountain-Bikes, Rennräder und E-Bikes & Pedelecs

Tipps und weitere Informationen

Für wen lohnt sich eine Fahrradversicherung?

Fahrrad vor Diebstahl schützen

Fahrrad geklaut? Was tun bei Diebstahl?

Was ist die Nachtklausel?

Warum eine Fahrradversicherung abschließen? Für wen lohnt sich eine solche Versicherung?

Ich selbst stand vor zwei Jahren vor der Frage, ob ich mein neues Mountain-Bike versichern soll oder nicht. Der Kaufpreis lag damals bei rund 1200 Euro, was für mich auf jeden Fall viel Geld war. Ich informierte mich im Internet über die Möglichkeiten, die ich für mein Fahrrad hatte. Leider habe ich keine zusammenhängenden Informationen gefunden und musste mir das nötige Wissen und die Angebote über mehrere Stunden zusammensuchen.

Fahrrad_Diebstahl_VersicherungDamit ihr es euch anders ergeht und ihr es leichter habt, will ich mit diesem Portal helfen, eine geeignete Fahrradversicherung zu finden und Tipps zu geben, damit es gar nicht erst zu einem Diebstahl kommt.

Eine Fahrradversicherung lohnt sich meiner Meinung nach schon ab einem Kaufpreis von 500 Euro, um den Käufer vor einem Totalverlust zu bewahren. Bei einer Diebstahl-Aufklärungsquote von unter 8% ging ich lieber auf Nummer sicher, um meine Fahrrad zu schützen. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, ob sich eine Versicherung lohnt oder man mit dem Risiko leben will.

Dabei gibt es zu beachten, dass in vielen Hausratversicherungen eine Zusatzversicherung für das Fahrrad schon inbegriffen ist. Hier sollte man sich vorher bei seiner Versicherung informieren. Der Nachteil von so einer Zusatzversicherung ist, dass häufig nicht der gesamte Wert des Fahrrads ersetzt wird, sondern nur ein Bruchteil davon. Aus diesem Grund rate ich auf jeden Fall zu einer speziellen gesonderten Fahrradversicherung, um das eigene Hobby ohne Sorgen ausüben zu können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.